Sammelmappe1klein - page 372

Los-Nr.
Katalog-Nr.
Ausruf
365
F 1339
Í
1900, unfrankierte Ansichtskarte mit Aufgabestempel "BREMEN 30.7.00" und
violetter Zweizeiler "Deutsche Feldpost/Portofrei.", vermutlich privater Herkunft,
adressiert nach Salzburg mit Ankunftsstempel, die Portofreiheit galt nicht für
Auslandspost, daher in Österreich mit Nachporto belegt, saubere
Prachterhaltung.
75.00
F 1340
Í
1900, portofreie Feldpostkarte mit Aufgabestempel "BREMEN 4.8.00" und beide
Nebenstempel "DEUTSCHE FELD" und "Feldpostbrief" in unterschiedlichen
Blautönen, seltene Karte in guter Prachterhaltung, gepr. Dr. Steuer.
140.00
F 1341
Í
1900, portofreie Feldpostkarte von der Ausreise der Truppen mit
Aufgabestempel "BREMEN 4.8.00" und blauem Einzeiler "Feldpostbrief",
adressiert nach Schwabmünchen mti Ankunftsstempel, besonders sauberer
Kabinettbeleg.
100.00
F 1342
Í
1900, portofreie Feldpostkarte mit Aufgabestempel "BREMEN 4.9.00" und
blauer Einzeiler "Feldpostbrief", adressiert nach Zittau mit Ankunftsstempel, gute
Prachterhaltung.
50.00
F 1343
Í
1900, portofreie Feldpost-Ansichtskarte mit Aufgabestempel "BREMEN 7.9.00",
adressiert nach Halle mit Ankunftsstempel, blauer Einzeiler "Feldpostbrief.",
minimal fleckig, ohne Belang, sonst saubere Prachterhaltung.
100.00
F 1344
Í
1901, portofreie Feldpostkarte bei Ausreise der Truppen mit Aufgabestempel
"BREMERHAVEN 4.5.01", adressiert nach Derneburg mit Ankunftsstempel,
minimal fleckig, ohne Belang, sont gute Prachterhaltung.
50.00
DEUTSCHE MARINESCHIFFSPOST
F 1345 DR 70
Í
1902, Pisa-Provisorium, Ansichtskarte mit Aufgabestempel "KDMSP No.2
7/7 02" des Dampfers Pisa auf seiner Ausreise zum Ablösungstransport.
Nachdem die 5 Pfg.-Marken früh vergriffen waren, wurde die
vorgeschriebene Barfrankierung durchgeführt und links unten mit
handschriftlicher "5" dokumentiert, die Karte wurde in Berlin mit
Deutsches Reich Germania 5 Pfg. nachfrankiert und entwertet mit
Maschinenstempel "BERLIN C2 14.7.02", es handelt sich um das früheste
bekannte Datum dieser Barfrankierung, der Maschinenstempel befindet
sich laut Handbuch nur auf 3% aller Belege und ist daher noch deutlich
seltener als der Ankunftsstempel der DP China (Tientsin) mit 13 %,
tadellose Kabinetterhaltung, gepr. Bothe mit Fotoattest, Mi. 2000,--++.
500.00
F 1346 DR 70
Í
1902, Pisa-Provisorium, Ansichtskarte mit Aufgabestempel "KDMSP No. 2
19/9 02" des Dampfers Pisa auf seiner Heimreise vom
Ablösungstransport. Nachdem die 5 Pfg.-Marken relativ früh vergriffen
waren, wurde die vorgeschriebene Barfrankierung durchgeführt und
links unten mit handschriftlicher "5" dokumentiert, die Karte wurde in
Berlin mit Deutsches Reich Germania 5 Pfg. nachfrankiert und entwertet
"BERLIN C2 4.10.02", die Marke ist oben etwas randständig geklebt und
daher leicht bestossen, in der Karte rechts unten minimaler Eckknick,
sonst tadellose Kabinetterhaltung, Mi. 2000,--.
400.00
F 1347 K/P 21.8.4.27
Í
1912, Dienstbrief mit Aufgabestempel "KDMSP No.21 20 6 12" des Kleinen
Kreuzers SMS Leipzig, im Bereich der DP China, rs. Briefstempel, oben Faltspur
und rechts durch Öffnung etwas verkürzt, sonst gute Bedarfserhaltung,
Kessing/Pohlmann 90,--.
40.00
F 1348 K/P 27.3.1
Í
1900, zwei portofreie Feldpostkarten, je mit Aufgabestempel "KDMSP No. 27
20/8 00" des Dampfers Dresden, davon ein Abschlag in Blau, je adressiert nach
Berlin mit Ankunftsstempel, je sehr saubere Prachterhaltung. Kessing/Pohlmann
150,--.
75.00
F 1349 K/P 38.2.2.11
Í
1901, portofreier Feldpostbrief mit Aufgabestempel "KDMSP No.38 18/2 01" des
Kleinen Kreuzers SMS Gefion, adressiert nach Kiel mit Ankunftsstempel, sehr
saubere Prachterhaltung, Kessing/Pohlmann 120,--.
60.00
F 1350 K/P 78.5.1
Í
1904, Dienstbrief mit Aufgabestempel "KDMSP No.78 12/8 04" des
Flusskanonenbootes SMS Tsingtau, mit vs. Kommandostempel und rs.
Adlerstempel, nach Berlin mit Ankunftsstempel, gute Bedarfserhaltung,
Kessing/Pohlmann 150,--, dazu ein Foto des Schiffes.
75.00
1...,362,363,364,365,366,367,368,369,370,371 373,374,375,376,377,378,379,380,381,382,...585
Powered by FlippingBook