Sammelmappe1klein - page 377

Los-Nr.
Katalog-Nr.
Ausruf
370
F 1407 DR 86
Í
1908, Bedarfs-Ansichtskarte (Tanger Stadttor), frankiert mit Deutsches Reich 10
Pfg., mit Aufgabestempel "DEUTSCHE SEEPOST OAL s 21/7 08" des
Dampfers Adolph Woermann, adressiert nach Berlin, gute Prachterhaltung.
50.00
F 1408 34(7),35
Í
1913, Brief, adressiert nach Fiume mit Ankunftsstempel, frankiert mit 7mal 3
Cts., dabei ein Unterrandstück mit voller HAN "H 1078" und 1mal 5 Cts.,
entwertet mit fünf roten Kastenstempeln "ADRIA UNGHERESE" (ungarische
Adrialinie) und schwarzer Anlandestempel "PAQUEBOT", der Umschlag ist
dreiseitig geöffnet, sonst ansprechende Bedarfserhaltung.
150.00
DEUTSCHE MARINESCHIFFSPOST
F 1409 K/P 33.2.3
Í
1898, Marine-Dienstbrief mit Aufgabestempel "KDMSP No.33 6 6 98" der
Panzerkorvette SMS Oldenburg während des Aufenthaltes in Tanger, vs.
Kommandostempel, rs. Dienstsiegel des Schiffes, adressiert nach Kiel mit
Ankunftsstempel, saubere Bedarfserhaltung, Kessing/Pohlmann 120,--.
60.00
F 1410 K/P 80.4.2.4.1
Í
1911, Brief, frankiert mit Unterrandviererblock 3 C. a. 3 Pfg. mit Teil-HAN, mit
fünf Aufgabestempeln "KDMSP No.80 21/79 11" des Kanonenbootes SMS Eber
während der Marokko-Krise in Agadir, adressiert nach Exin ohne
Ankunftsstempel, Prachterhaltung.
50.00
DEUTSCHE POST IN DER TÜRKEI
VOR- UND MITLÄUFER
F 1411 NV17
È
1871, NDP, 2 Gr., graublau, mit auf dieser Marke äußerst seltenem Stempel
"CONSTANTINOPEL D.R.P.A. ./9 71", die Marke zeigt rückseitig am Oberrand
eine kleine falzhelle Stelle und oben Zähnungsunebenheiten, sonst gute
Bedarfserhaltung, gepr. R. Steuer mit Fotobefund, Mi./Dr. Steuer 3500,--.
200.00
F 1412 NV18
È
1870, NDP, 5 Groschen, ockerbraun, sehr klar und fast zentrisch
gestempelt mit auf dieser Marke sehr seltenem Stempel
"CONSTANTINOPEL D.R.P.A. 22/9 71", tadellose und frische
Kabinetterhaltung (in einwandfreier Qualität kaum anzutreffen), laut
Handbuch Stempel nur bis zum 19.9.1871 in Gebrauch, gepr. Bothe mit
Fotoattest, Mi./Dr. Steuer 4000,--++.
1000.00
F 1413 V13
Ô
1872, Ziffer, 30 Gr., (grau)ultramarin, als Vorläufer gebraucht,
vorschriftsgemäß mit klarer, handschriftlicher Entwertung "Constantinopel
21 3 73", die Marke zeigt links oben einen unterlegten Eckzahn, sonst ohne
die üblichen Beanstandungen (fast alle bekannten Werte der 30 Gr. sind
fehlerhaft), die Marke präsentiert sich sehr sauber, zarte Rötelspuren
entstammen dem Bedarf und stören nicht, Seltenheit der Deutschen Post
in der Türkei, gepr. Dr. Steuer mit Fotoattest, Mi. 4000,--.
500.00
F 1414 V14,V4(2)
Í
1872, 1/2 Gr., orange, in Mischfrankatur mit 2mal 1 Gr., karmin, je kleiner
Schild,
auf
portogerechtem
Brief
mit
vier
Stempeln
von
"KAISERL.DEUTSCH.P.A.CONSTANTINOPEL 9/8 72" nach Buchholz mit
Ankunftsstempel, die rechte 1 Gr. winzig uneben, der Umschlag leichte
Knitter, sonst saubere Prachterhaltung, seltener Brief, Mi. 1600,--.
35.00
F 1415 V21a,V20
Í
1873, 2 1/2 Gr., mittelrötlichbraun, in portogerechter Mischfrankatur mit 2 Gr.,
ultramarin,
je
großer
Schild,
mit
Stempel
mit
Kreis
"KAISERL.DEUTSCH.P.A.CONSTANTINOPEL 19/11 73", adressiert nach Paris
mit blauem Grenzübergangsstempel, das Kuvertwurde rechts oben geringfügig
ergänzt, sonst saubere Prachterhaltung, Mi./Dr. Steuer 500,--.
125.00
F 1416 V22
Í
1874, 5 Gr., ockerbraun, großer Schild, als portogerechte Einezlfrankatur auf
Frankreichbrief
mit
klarem
Stempel
"KAISERL.DEUTSCH.P.A.
CONSTANTINOPEL 25/5 74" mit Kreis, adressiert nach Lyon mit
Ankunftsstempel, die Marke in tadelloser Prachterhaltung, der Umschlag
aufgrund des dünnen Papiers mit kleineren Unzulänglichkeiten, im Attest nicht
bemängelt, gepr. Dr. Steuer mit Fotoattest, Mi. 600,--.
150.00
1...,367,368,369,370,371,372,373,374,375,376 378,379,380,381,382,383,384,385,386,387,...585
Powered by FlippingBook