27. September 2011

Vorbericht zur 58. Internationalen Briefmarken- und Münzauktion
vom 26. bis 29. Oktober 2011

"Deutsche Kolonien vom Feinsten" – Zu guter Letzt erhielten wir rechtzeitig zum Bearbeitungsschluss eine 21-bändige Deutschlandsammlung ab 1850 mit Staaten, Deutsches Reich 1872 bis 1945 mit Nebengebieten, überall gesuchte Briefe und Ganzsachen, fotoattestierte Raritäten, dabei eine ganz starke Kollektion der Deutschen Auslandspostämter und Kolonien von China bis Togo mit vielen Vorläufern, Briefstücken, Provisorien, Diagonal-Aufdruckserien, Kamerun und Kiautschou mit Seltenheiten, Nachkriegsdeutschland umfangreich mit Zonen usw. Diese Einlieferung rundet unseren großen Sammlungsteil auf ideale Weise ab.

"Deutsches Reich aus Gelsenkirchen" – In der 58. Internationalen Briefmarken- und Münzauktion vom 26. bis 29. Oktober 2011 bieten wir diese spektakuläre Spezialsammlung des Deutschen Reiches in 25 Bänden geschlossen an. Die Schwerpunkte dieser Kollektion bilden die Ausgaben Pfennig(e), Krone/Adler, Reichspostzeit und Deutsche Inflation 1917 bis 1923. Das Objekt beinhaltet eine unglaubliche Fülle seltener und durchgeprüfter Briefmarken des Deutschen Reiches, nach Michel-Spezialkatalog im Detail gesammelt. Eine Auflistung der Raritäten würde an dieser Stelle zu weit führen. Selbstverständlich sind alle wichtigen und entscheidenden Briefmarken geprüft, oftmals zusätzlich mit Fotoattesten oder Fotobefunden namhafter Prüfer. Der Einlieferer ist seit Jahrzehnten Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Inflation und errechnete im Jahr 2002 einen Katalogwert von immerhin Euro 950.000, den wir nicht überprüft haben. Dieses Klasse-Objekt ist ein Highlight der kommenden Auktion!

"Die Böblingen-Sammlung kommt!" – Mit großer Freude kündigen wir Ihnen heute die Versteigerung der sensationellen Böblingen-Sammlung im Rahmen unserer Herbstversteigerung 2011 an. Wir danken dem Einlieferer für sein großes Vertrauen bei der „richtigen“ Auswahl seines Auktionshauses. Diese Kollektion umfasst nationale und europäische Raritäten in Hülle und Fülle. Zahlreiche Kassetten aus den Schließfächern einer Stuttgarter Bank beinhalten teure Einzelmarken, Serien und Blockausgaben, Abarten, Probedrucke, nicht verausgabte Marken usw. Dieses mehrere hundert Lose umfassende Objekt mit lange nicht angebotenen Exemplaren wird Sie sehr begeistern! Eine schöne Auswahl seltener Goldmünzen krönt diese Einlieferung.

"Reichssilber aus Schlutup" – Heute erhielten wir eine bedeutende Münzsammlung des Deutschen Reiches mit vielen gesuchten Raritäten in einer bemerkenswerten Erhaltung aus dem langjährigen Besitz eines alten Lübecker Sammlers. Aus dieser Sammlung präsentieren wir Ihnen in unserer Herbstversteigerung mehr als 200 einzelne Silbermünzen, dazu eine schöne Kollektion Preussen-Gold sowie Silbermünzen aus Europa, in zahlreichen Kassetten untergebracht. Freuen Sie sich bitte schon jetzt auf ein Objekt der Spitzenklasse!

"Houston – Wir haben kein Problem…" - …einen Käufer für die phantastische Weltraum-Spezialsammlung in 140 Bänden zu finden. Dieses einzigartige Objekt bieten wir in unserer großen Herbstauktion geschlossen an. Neben schönen Motivserien- und Blockausgaben aus aller Welt enthält diese Kollektion unzählige Briefe mit Originalunterschriften der Astronauten und Kosmonauten seit Beginn der bemannten Weltraumfahrt. Dazu gehören selbstverständlich auch Silbermünzen und viele Medaillen mit einigen Kilogramm Gewicht sowie viele Besonderheiten, die Sie begeistern werden.

"Düsseldorf-Gold" – In den Tresorräumen einer Düsseldorfer Großbank wurde uns eine sehr gewichtige Goldmünzen-Sammlung aus dem Besitz eines alten Kunden unseres Hauses ausgehändigt. Diese wertvolle Kollektion enthält Goldmünzen von Übersee, VR China und besonders von Deutschland ab Kaiserreich sowie zahlreiche 100- und 200-Euro-Goldmünzen der Bundesrepublik. Sollten Sie derzeit Verkaufsansichten haben, empfehlen wir Ihnen eine Versteigerung Ihrer Münzen zum bestmöglichen Preis in unserer 58. Internationalen Briefmarken- und Münzauktion vom 26. bis 29. Oktober 2011!

"Die Helvetia-Sammlung kommt" - Die Erben eines langjährigen HBA-Kunden haben uns eine phantastische Kollektion Schweiz ab 1880 in 20 Bänden mit unzähligen postfrischen und gestempelten Raritäten für die Versteigerung Ende Oktober 2011 übergeben. Das Objekt wurde ausschließlich in erstklassiger und geprüfter Qualität über viele Jahrzehnte gesammelt. Es beinhaltet z.B. alle Freimarkenausgaben, Pro Juventute und Pro Patria, Flugpostmarken, ganz seltene Zusammendrucke, Markenheftchen und Markenheftchenbogen, seltene Ersttagsbriefe und gute Abarten in einer erstaunlichen Anzahl. Dieses Objekt präsentieren wir Ihnen demnächst detailliert in Einzellosen in unserem reichhaltig bebildertem Luxux-Farbkatalog!

"Georg VI. in Hamburg" - Ein Liebhaber der Philatelie des British Commonwealth trennt sich nun von seinen schönen Sammlungen aus der Zeit Georg VI. Neben einer kompletten postfrischen bzw. ungebrauchten Spezialsammlung der Ausgaben aller Länder von A bis Z in vier Bänden angelegt, beinhaltet diese Einlieferung zudem eine hervorragende komplette Kollektion der sogenannten "Omnibus-Ausgaben" postfrisch und zusätzlich auf Briefen mit allen Raritäten gesammelt. Wir freuen uns sehr über diese herrliche Einlieferung!

"Viel Neues aus Straubing" - Von dem Erben eines namhaften Straubinger Sammlers erhielten wir für unsere Herbstauktion 2011 eine große Sammlung Deutschland ab 1849 eingeliefert. Dieses erstklassige und hochwertige Objekt beinhaltet umfangreiche deutsche Ländersammlungen sowie phantastische postfrische und gestempelte Lagerbestände Deutsches Reich, Besatzungszonen sowie Bundesrepublik und Berlin mit echten Klasse-Posten! Es handelt sich hierbei ausschließlich um ausgesuchtes Material mit vielen Besonderheiten. Der Sammler liebte Einheiten und Stückzahlen und gab dem Randstück immer den Vorrang. Dazu gesellen sich zentrisch gestempelte Freimarken-Serien der Erstausgaben in Hülle und Fülle. Gute Blockausgaben, z.B. von Berlin sind vielfach postfrisch und mit Sonderstempeln vorhanden. Ein derartig gutes Qualitätslager konnten wir Ihnen lange nicht mehr anbieten. Wir danken unserem Einlieferer, dass auch er HBA den Vorzug gab!

„Die Regensburg-Sammlung“ – Ein langjähriger Kunde hat unser Haus mit der Versteigerung seiner einzigartigen Kollektion Deutschland nach 1945 beauftragt: Das Objekt enthält Raritäten in Hülle und Fülle aus den Bereichen der Bi-Zone und Alliierten Besetzung sowie der Französischen Zone. Die Bundesrepublik wurde sehr stark mit vielen Seltenheiten gesammelt, darunter befinden sich unverausgabte Marken, der Rote Adenauer, das Pausbäckchen und eines der schönsten Exemplare der Gscheidle-Marke mit zentrischer Entwertung, Posthorn-Seltenheiten nach Michel Spezial und natürlich ist auch der rare Verkehrsausstellungsblock von 1953 im originalen Geschenkheft der DBP enthalten. Auch das Saarland nach 1947 glänzt mit gesuchten Marken und Serien, so zum Beispiel der Urdrucksatz mit zentrischer Entwertung. Diese sehr wertvolle Einlieferung runden einige postfrische Kollektionen der VR China, Südostasiens sowie sehr gute Ländersammlungen von Europa ab.

„Der Silberschatz aus dem Bayrischen Wald“ – Ein Bankdirektor hat seiner Ehefrau einen großen Silberschatz mit Münzen aus der ganzen Welt hinterlassen. Allein der Teil Bundesrepublik Gedenkmünzen war kaum zu heben. Diesen Posten teilen wir in tragbare Positionen auf.

„Der Versicherungsdirektor und 150 Bände Philatelie“ – Der Vorstand eines ausländischen Versicherungskonzerns hat unser Haus mit der Versteigerung einer umfassenden Briefmarkensammlung von Deutschland und Europa beauftragt. Dieses Objekt aus dem Besitz eines alten Sammlers wurde bereits 1950 abgeschlossen.

„Unter den Linden…“ – In Berlin erhielten wir vor einigen Tagen eine uralte, spektakuläre Briefmarkensammlung von Europa und Übersee in zahlreichen Umzugkisten, die über 50 Jahre in den Räumen eines Berliner Sammlers an dieser historischen Straße lagerte. Dieses substanzstarke Objekt finden Sie aufgeteilt in unserem Nachlassangebot Ende Oktober 2011.

„Alles Gute kommt aus Bremervörde“ – Aus dem Nachlass eines langjährigen Kunden unseres Hauses erhielten wir eine bedeutende Deutschlandsammlung ab 1872 in Vordruckalben praktisch komplett mit einigen Nebengebieten gesammelt. Der Katalogwert liegt im ganz hohen 6-stelligen Bereich, alle wichtigen Ausgaben besitzen Fotoatteste und wurden auf früheren Auktionen bei uns ersteigert. Ein wirkliches Qualitätsobjekt!

„Der Schatz von Paris“ – Mit Freude können wir Ihnen heute einen numismatischen Leckerbissen ankündigen, der unser ohnehin sehr starkes Münzangebot enorm bereichern wird: Unzählige Gold- und Silbermünzen aus den Tresoren eines namhaften internationalen Sammlers bieten wir in großem Umfang in unserer diesjährigen Herbstauktion an. Als Liebhaber und Investor werden Sie ganz bestimmt auf Ihre Kosten kommen!

„Auch ein Schatz – aber nicht aus Paris“ – Soeben erhielten wir über 100 Falzlosalben mit herrlichen postfrischen Ländersammlungen von Westeuropa, dabei eine phantastische Spezialsammlung von Frankreich ab 1849 mit attestierten Raritäten in Hülle und Fülle. Diese Briefmarken-Kollektion aus dem Besitz eines großen Sammlers bieten wir demnächst in unserem großen Luxus-Farbkatalog detailliert an. Wir danken den Erben für ihr Vertrauen.

„Alte Schwarten aus der Speicherstadt“ – In der Hamburger Speicherstadt steht auf Eichenpfählen ein altes Kontorhaus, das sich seit über 100 Jahren im Besitz einer Hamburger Familie befindet. In einem schweren Geldschrank befanden sich etwa 20 Vordruckalben Europa und Übersee aus den 30er-Jahren. Ein Klasse-Nachlass!

„Europa aus Koblenz“ – Gleich im Anschluss an die Frühjahrsauktion 2011 erhielten wir eine sehr umfangreiche Briefmarkensammlung von Europa in ca. 150 Lindner-Falzlosalben eingeliefert. Meistens wurden alle Länder ab Klassik gesammelt und sind über weite Strecken komplett.

„Gold- und Silbermünzen aus Freiburg“ – In unserer Herbstauktion vom 26. bis 29. Oktober 2011 versteigern wir eine große Gold- und Silber-münzensammlung des Deutschen Reiches mit allen Nebengebieten mit vielen hervorragenden Qualitäten bis 1945. Dazu bieten wir eine ausgezeichnete Banknoten-Sammlung mit großen Seltenheiten an. Dieses sehr wertvolle und umfangreiche Objekt wurde von einem namhaften Numismatiker in 40-jähriger Sammlertätigkeit zusammengetragen. Interessenten bzw. Neukunden fordern schon jetzt bitte den großen Luxuskatalog an!

„Zwei Transporter aus Mustin“ – In der Nähe von Ratzeburg liegt das beschauliche Dorf Mustin. Aus dem Besitz eines alten Sammlers haben wir eine große Briefmarken- und Münzsammlung Alle Welt übernommen. Dieses gepflegte Objekt versteigern wir in unserer 58. Internationalen Briefmarken- und Münzauktion. Der Transport dieser Einlieferung in unsere Geschäftsräume erforderte zwei geräumige Transporter.

„Der Händlerposten aus Flensburg“ – Nahe der dänischen Grenze lebte ein alter norddeutscher Briefmarkenhändler. Aus seinem Nachlass erhielten wir jetzt die gesamten Handelsbestände von Deutschland, die wir in zahlreiche Lose aufteilen werden. Freuen Sie sich bitte schon jetzt auf ausgesuchtes postfrisches Raritäten-Material von Deutschland ab 1923 mit allen Gebieten.

„Briefmarken vom Killesberg“ – HBA ist in Baden-Württemberg bei vielen Sammlern schon lange ein Begriff. Hanseatische Kaufmanns-Tugenden werden in Süddeutschland sehr geschätzt. Grund genug für die Erben eines württembergischen Industriellen, HBA dessen gesamte Briefmarkensammlung Deutschland und Europa für die kommende Auktion zur Verfügung zu stellen. Wir danken der Erbengemeinschaft vom Killesberg für das geschenkte Vertrauen.

Zurück


Interner Kundenbereich
 
Wir haben unser System umgestellt, wir bitten Sie freundlich sich neu zu registrieren.
Login/Registrieren
  Nehmen Sie bitte Kontakt auf...
 
Tel.: 040 / 23 34 35
Fax: 040 / 23 04 45
Wendenstraße 4
D-20097 Hamburg

» kundenservice@hba.de
   
 
 
HBA - Hanseatische Briefmarkenauktionen OHG • Wendenstr. 4 • D-20097 Hamburg • Tel.: 040 / 23 34 35 • Fax: 040 / 23 04 45
© 2018 HBA | Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung