28. Februar 2012

Vorbericht zur 59. Internationalen Briefmarken- und Münzauktion
vom 25. bis 28. April 2012

"Diese Inselpost kommt aus Heidelberg" – Ein alter HBA-Kunde hat uns seine hochwertige Sammlung Deutsche Inselpost 1939 bis 1944 eingeliefert. Neben zahlreichen postfrischen Marken sehen wir den Schwerpunkt dieser Kollektion in den vielen echt gelaufenen Briefen und vollständigen Päckchenadressen, enthalten sind u.a. Raritäten wie 2 Kilo-Adresse, Tunis-Päckchenadresse, zwei schöne Exemplare von Rhodos Mi.Nr. 8A auf dekorativen Belegen, Leros-Briefe sowie eine gute Auswahl der ganz seltenen Briefe der Weihnachtsmarke von Rhodos mit verschiedenen Aufdrucktypen. Alle Stücke sind mit Fotoattesten namhafter Prüfer ausgestattet.

"Keine Kieler Sprotten" – In Kiel ist uns sprichwörtlich eine große Einlieferung ins Netz gegangen: Briefmarken und Münzen von Deutschland, Europa und Übersee in alten Steckbüchern mit enormen Dublettenbeständen aus alten Zeiten. Dazu tausende Ansichtskarten und Notgeldscheine. Diese wertvolle Partie aus dem Nachlass eines alten Sammlers bieten wir Ihnen demnächst in unserem Auktionskatalog an.

"Briefmarken aus der Speicherstadt" – Eine alte Kaufmannsfamilie mit Firmensitz in der Hamburger Speicherstadt händigte uns für die Frühjahrsauktion 2012 diese wertvolle Sammlung Übersee, Europa von A bis Z und Deutschland ab 1849, in Borek-Alben gesammelt, aus. Das Objekt beinhaltet Raritäten in Hülle und Fülle mit ganz starkem Teil Altdeutschland (viele Marken sind mit Altsignaturen versehen), herausragend auch Frankreich, Großbritannien und Markenausgaben aller europäischen Kolonien.

„Das Ostfalen-Lager kommt!“ – In der Frühjahrsauktion 2012 präsentieren wir Ihnen das gesamte Händlerlager eines namhaften Philatelisten aus Ostfalen mit hunderten Alben, Lagerbüchern, Posten und Partien, Engrosware und das riesige meist postfrische Neuheiten-Lager von Europa und Übersee.

„Die Sammlung vom Falkenstein“ – Unser langjähriger Kunde trennt sich jetzt von seiner umfangreichen Deutschlandsammlung ab 1849 in 20 Bänden in mehr als 40-jähriger Sammlertätigkeit zusammengetragen. Ein großer Teil aller Marken wurde auf deutschen Auktionen einzeln ersteigert. Altdeutschland Baden bis Württemberg mit vielen seltenen geprüften Marken, Deutsches Reich 1872 bis 1945 in den Hauptnummern mit allen Raritäten komplett gesammelt, Danzig, Memelgebiet, Saargebiet sowie eine umfangreiche Kollektion Deutschland nach 1945 mit Attestware. Ein Objekt mit erheblichem Steigerungspotential.

"Der alte Schuldirektor und die Raritätenbücher" – Seit 1983 ist der frühere Schuldirektor eines namhaften norddeutschen Gymnasiums treuer Kunde unseres Hauses. In den vergangenen Jahrzehnten ersteigerte er deutsche Raritäten aus vielen Sammelgebieten. In 21 dicken Bänden sammelten sich über die Jahre Raritäten in Hülle und Fülle an. Große Teile daraus haben wir jetzt mit neuen Fotoattesten ausgestattet. Sein Angebot seltener Briefmarken des Deutschen Reiches und der Deutschen Kolonien wird Sie sehr begeistern. Wir danken unserem Einlieferer für die jahrelang gute Zusammenarbeit und das bewiesene Vertrauen!

"Ein Highlight der Frühjahrsauktion kommt aus Stade" – Fast 70 Jahre sammelten zwei Generationen an dieser großartigen Briefmarken- und Münzsammlung in über 500 Bänden. Britische Kolonien, Niederländische Kolonien, Ländersammlungen von Europa und Übersee, Deutschland mit allen Gebieten, eine 30-bändige Geldscheinsammlung, eine unglaublich starke Kollektion von tausenden Ansichtskarten, Dubletten- und Hortungsbeständen mit guter Tütenware aus aller Welt sowie eine riesige und sehr gewichtige Münzsammlung runden diesen wertvollen Nachlass beispielhaft ab. Diese Kollektion werden wir Ihnen, aufgeteilt in attraktive Lose, in unserer Frühjahrsauktion 2012 vorstellen. Liebhaber von alten und urigen Brief- und Ganzsachenpartien werden zudem auf ihre Kosten kommen.

„Briefmarken vom Lotter Kreuz“ – Das Angebot unserer Frühjahrsauktion 2012 wird durch diese großartige Einlieferung enorm bereichert: In der Nähe des Lotter Kreuzes lebte über Jahrzehnte ein passionierter Briefmarkensammler inmitten seiner 500 Bände umfassenden Kollektion von Europa, Übersee und Deutschland mit allen Gebieten. Viele Länder wurden sogar mehrfach gesammelt. Aus Altersgründen trennt sich unser Einlieferer nun von seinen gesamten Beständen, zumal er sich räumlich einschränken möchte. HBA galt schon immer als sein Favorit, sollte es einmal zum Verkauf dieser Sammlung kommen. Nun ist es soweit! In unserer kommenden Versteigerung vom 25. bis 28. April 2012 bieten wir Ihnen diese Kollektion länderweise an. Wir freuen uns über den Versteigerungsauftrag und danken unserem Kunden für sein Vertrauen.

„Europa in KABE-Alben“ – Aus Buchholz in der Nordheide erhielten wir eine große Sammlung Deutschland und Europa ab 1849 in KABE-Alben sauber gesammelt. Enthalten sind viele gesuchte Raritäten mit tadellosen Attesten ausgestattet. Ganz reichhaltig ist der Teil Deutschland nach 1945 mit zahlreichen kompletten Kollektionen Bundesrepublik, Berlin, DDR und den Besatzungszonen. Diese Kollektion ist so umfangreich, dass ein großer Transporter für die Verbringung in unsere Geschäftsräume kaum ausreichend war.

„Die Zehlendorf-Sammlung kommt“ – Deutschland ab 1850, Liechtenstein, Österreich, Schweiz sowie Italien in insgesamt ca. 140 dicken Bänden mit Raritäten in einer unglaublichen Fülle überwiegend postfrisch und zusätzlich gestempelt gesammelt. Den wertmäßigen Schwerpunkt dieses Qualitätsobjektes bilden die Ausgaben des Deutschen Reiches ab 1872 sowie eine phantastische Kollektion der Deutschen Auslandspostämter und Kolonien mit postfrischen und gestempelten Seltenheiten. Der Sammler verstarb leider im vergangenen Jahr und war über viele Jahrzehnte den Gebrüdern Ehrengut freundschaftlich sehr eng verbunden. Als langjähriges Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Auslandspostämter und Kolonien war er durch sein umfangreiches Wissen und durch seine freundliche Lebensart nicht nur bei Kolonialsammlern sehr geschätzt. Wir danken seiner Familie für das entgegengebrachte Vertrauen. In unserer Frühjahrsauktion 2012 werden wir Ihnen ein einzigartiges Angebot hochwertiger und seltener Briefmarken des Deutschen Reiches, der Deutschen Kolonien und der Deutschen Nebengebiete präsentieren. Wir empfehlen Ihnen schon jetzt die Bestellung des kostenlosen Luxuskataloges!

„Deutsch-Südwest-Afrika“ – Wir versteigern einen tollen Nachlass aus unserer ehemaligen Deutschen Kolonie mit Briefmarken, ca. 1500 Ansichtskarten und Belegen, Münzen und Geldscheine, alte Aktien, Orden und Abzeichen, eine seltene Kolonialuhr, eine große neuwertige Flagge aus Gibeon usw. Ein Highlight unserer Frühjahrsauktion!

„Was kostet die Welt?“ – Deutschland, Europa und Übersee in 150 dicken Bänden angelegt, immer ab Klassik mit seltenen Ausgaben gesammelt, Blockbestände nicht nur von VR China, Britische- und Französische Kolonien, Briefe und Ganzsachen, Umschläge mit altem Dublettenmaterial usw. Das Lebenswerk eines großen Sammlers aus Freiburg.

„Die Goldbarren und die China-Blocks“ – Für unsere 59. Internationale Briefmarken- und Münzauktion erhielten wir einen wertvollen Bestand Goldbarren sowie Blockausgaben der VR China im Rahmen einer großen Spezialsammlung „Blockausgaben und Kleinbogen aus aller Welt“ eingeliefert. Der Nachlass beinhaltet zudem Motivsammlungen und Dublettenbestände mit Briefmarken von Europa und Übersee. Auf Wunsch der Hamburger Erbengemeinschaft bieten wir dieses tolle Objekt geschlossen als hochwertigen Investmentposten an!

„Ausstellungssammlung Bezirkshandstempel“ – Aus dem Nachlass des früheren Verbandsprüfers Herrn Dr. Herbst versteigern wir und den III. Teil seiner phantastischen Ausstellungssammlung SBZ-Bezirkshandstempel. In der Frühjahrsauktion bieten wir Ihnen ein erstklassiges Angebot seltenster Marken, Briefstücke und Bedarfsbelege an. Der Luxus-Auktionskatalog erscheint Anfang April 2012!

„Raritäten aus Essen“ – Die Erben eines namhaften deutschen Briefmarkensammlers haben HBA den Versteigerungsauftrag für diese sensationelle Deutschland-Spezialsammlung erteilt. In 30 prallvollen Klemmbindern finden Sie Raritäten der absoluten Spitzenklasse, oftmals mehrfach gesammelt und ausgeschmückt mit schönen Briefen und Ganzsachen. Der Schätzwert dieser Einlieferung befindet sich im ganz hohen sechsstelligen Bereich. In unserer Frühjahrsauktion werden wir Ihnen dieses Objekt detailliert vorstellen. Wir danken unseren Auftraggebern für das entgegengebrachte Vertrauen.

Zurück


Interner Kundenbereich
 
Wir haben unser System umgestellt, wir bitten Sie freundlich sich neu zu registrieren.
Login/Registrieren
  Nehmen Sie bitte Kontakt auf...
 
Tel.: 040 / 23 34 35
Fax: 040 / 23 04 45
Wendenstraße 4
D-20097 Hamburg

» kundenservice@hba.de
   
 
 
HBA - Hanseatische Briefmarkenauktionen OHG • Wendenstr. 4 • D-20097 Hamburg • Tel.: 040 / 23 34 35 • Fax: 040 / 23 04 45
© 2018 HBA | Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung