26. März 2013

Vorbericht zur 61. Internationalen Briefmarken- und Münzauktion
vom 24. bis 27. April 2013

"Motivnachlass Pfadfinder" – Eine Erbengemeinschaft aus Norddeutschland hat uns mit der Versteigerung eines großen Motivnachlasses "Pfadfinder aus aller Welt" beauftragt. In unserer Frühjahrsauktion finden Sie unter Losnummer 3756 diesen gewaltigen Posten mit ca. 70.000 Bedarfs- und Satzbriefen, Ganzsachen, FDC, dekorativen Sammlerbelegen, dazu seltene Poster, Abzeichen, Vignetten und viele Besonderheiten ex 1920/1970. Enthalten ist viel Material von dem Gründer der Pfadfinderbewegung Lord Baden Powell, Postkarten mit Originalunterschriften, dabei auch Floyd V. Steutel-Dean, seltene Belege aus Rumänien und Zypern, viel Übersee mit schönen Serien und Blockausgaben, dabei viele Stücke mit niedrigen Auflagen. Der Sammler war selbst jahrzehntelang dem Pfadfindertum eng verbunden und zählte zu den Bekannten des berühmten Lord Baden Powell, der ihn damals philatelistisch inspiriert hatte.

"Deutsche Feld- und Inselpost" - Von einem großen Kenner dieses faszinierenden Sammelgebietes erhielten wir diese unglaubliche Kollektion Deutscher Feld- und Inselpostmarken in fünf Bänden mit unzähligen Marken und Briefen eingeliefert. Dazu weiteres Briefmaterial in verschiedenen Schachteln mit Tunis-Marken usw. Vucovar, Agram, die Inseln Kreta, Leros, Rhodos usw. mit einer riesigen Auswahl seltener Marken, mit Aufdruckvarianten, u.a. kopfstehende und doppelte Aufdrucke, besonders Agram mit verschiedenen Aufdruckfarben, schönes und sehr wertvolles Raritätenmaterial von Rhodos mit Weihnachtsmarken in Typen postfrisch und gestempelt, dazu Briefe und Besonderheiten in Hülle und Fülle, nach Michel-Handbuch Stempel, R-Briefe, besondere Verwendungsformen wie Postanweisungen, Päckchenadressen, Bogenware usw. Dieser phantastischen Sammlung, die wir geschlossen anbieten, liegen zahlreiche BPP-Fotoatteste und Befunde bei. Dazu Forschungsmaterial mit einer großartigen Fälschungs-Vergleich-Sammlung usw. Wir danken dem langjährigen Mitglied der Arge Deutsche Feldpost für den Versteigerungsauftrag. Ein Highlight dieser Frühjahrsauktion!

"Münzen aus dem Westerwald" – Die Erbengemeinschaft eines langjährigen Kunden unseres Hauses hat uns mit der Versteigerung seiner großen Silbermünzensammlung des Deutschen Reiches und Gebieten beauftragt. In unserer Frühjahrsauktion 2013 finden Sie diese beachtliche Kollektion in unserem Sammlungsteil geschlossen angeboten.

"Die Waldenhofen-Sammlung" – Aus dem Besitz eines namhaften süddeutschen Versicherungsmaklers erhielten wir jetzt dieses phantastische und sehr wertvolle Objekt "Altdeutsche Staaten – Baden bis Württemberg" in sieben dicken Bänden mit einer überkompletten und hervorragend spezialisierten Sammlung eingeliefert. Die Spitzenwerte der einzelnen Staaten sind oft mehrfach vorhanden, ungebraucht und/oder gestempelt, dazu erlesenes Briefmaterial, Ganzsachen, Drucksachen, u.a. Sachsen Mi.Nr. 1b auf sehr dekorativem Beleg (gepr. Rismondo mit Fotoattest), dazu Mi.Nr. 1a u. 1c mit schönen Entwertungen, auch Württemberg mit 18 u. 70 Kreuzermarken vielfach und unglaublich stark vertreten. Oldenburg glänzt mit einem sehr schönen Brief aus der Boker-Sammlung. Dieses Stück würde die Titelseite eines jeden Auktionskataloges schmücken. Eine vierbändige alte Sammlung Schweizer Luftpost mit vielen seltenen Belegen und ein ganzes Paket guter deutscher Attestware runden dieses hochkarätige Angebot ab. Wir danken unserem langjährigen Kunden für sein großes Vertrauen.

"1000 Briefe von Thurn und Taxis" – Ein alter schwäbischer Rechtsanwalt trennt sich nun von seinem philatelistischen Lebenswerk: Eine großartige Ausstellungssammlung Thurn und Taxis in zehn dicken Bänden mit ca. 1000 Markenbriefen, EF, MiF und vielen Mehrfachfrankaturen, alles postgeschichtlich aufgearbeitet und illustriert, gelangt in der großen Frühjahrsauktion 2013 zur Versteigerung. Diese erstklassige Einlieferung mit hohem Wert beinhaltet des Weiteren gepflegte postfrische Ländersammlungen von Frankreich und Großbritannien ab 1865 und vieles mehr.

"Europa in 58 alten Borek-Alben" – Aus dem Besitz einer Hamburger Kaufmannsfamilie stammt dieses besondere Objekt: Europa von A bis Z, ungebraucht bzw. gestempelt, in Borek-Alben gesammelt. Enthalten sind viele vollständige Sammlungen mit allen guten Spitzenwerten, u.a. die Altdeutschen Staaten und das Deutsche Reich von 1872 bis 1945. Hervorragend vertreten sind auch die Beneluxstaaten mit schönem klassischen Inhalt. Wenn Sie sich derzeit von Ihren Ländersammlungen von Europa und Übersee trennen möchten, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Ihre Einlieferung befindet sich in bester Gesellschaft!

"Von Dänemark bis Westindien" – Der Philatelie Dänemarks, der Färöer-Inseln, Grönlands bis Dänisch-Westindien galt über Jahrzehnte seine große Leidenschaft. Jetzt hat dieser passionierte Sammler HBA den Versteigerungsauftrag erteilt. In unserer Frühjahrsauktion Ende April 2013 bieten wir unseren Kunden eine erstklassige Auswahl seltener klassischer Marken, Briefen und Besonderheiten an. Diesem Objekt liegen ca. 100 Fotoatteste namhafter Prüfer, u.a. Carl Aage Möller, bei.

"Klassische Briefmarken aus Dithmarschen" – Bei der Übernahme dieser großen Kollektion in 16 Transportkisten staunten wir nicht schlecht: Europa von A bis Z in über 100 dicken Bänden, immer meist mehrfach ab Klassik gesammelt. Skandinavien, u.a. mit Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden ist mit sehr wertvollen Ländersammlungen vielfach vertreten, dazu umfangreiche Dublettenbestände der Erstausgaben bis ca. 1930, Briefe und Ganzsachen sowie eine große Spezialsammlung von Schleswig-Holstein mit hunderten Vorphila-Belegen und Markenbriefen mit teils hochwertigen Frankaturen. Frankreich mit Raritätenmaterial der Ceres- und Napoleonausgaben, auch hier mit Briefen und Ganzsachen in verschiedensten Alben bestens geführt. Die Baltischen Staaten, Rumänien und Russland wurden reizvoll mit vielen Spitzenwerten der Flugpostausgaben etc. gesammelt. Auch Altdeutsche Staaten in unzähligen Vordruck- und Steckalben mit vielfältigsten Sammlungsteilen, Nachkriegsdeutschland mit den üblichen Standardausgaben. Übersee überzeugt mit einer Kollektion der Britischen- und Französischen Kolonien sowie einer wertvollen Kanada-Sammlung. Ein Objekt der absoluten Spitzenklasse!

"Spitzennachlass aus Klosterlausnitz" – In unserer Frühjahrsauktion werden wir Ihnen diesen uralten Sammlernachlass Europa und Übersee in alten dicken Vordruckalben, gesammelt bis ca. 1950, anbieten. Die ganze Welt ab 1840 ungebraucht oder gestempelt mit starkem Klassikteil, dazu Briefe, Ganzsachen und Besonderheiten, alles mit sehr viel Altdeutschland, Deutsches Reich Brustschilde und Nebengebiete, nach 1945 mit Material der SBZ und der Deutschen Lokalpost mit vielfältigen Belegen von Grossräschen usw. Eine alte Silbermünzen-Kollektion des Deutschen Reiches und von Europa rundet diesen erstklassigen Nachlass ab.

"Der Schatz von Rosenheim" – Ein namhafter Briefmarkensammler aus Bayern trennt sich nun von seinen umfangreichen Kollektionen der deutschen Sammelgebiete. In ca. 40 dicken Bänden finden sich herrliche Sammlungen der Altdeutschen Staaten von Baden bis Württemberg, dazu unzählige Belege ab Vorphila-Zeit mit seltenen Stempeln, paketeweise Markenbriefe und Ganzsachen von Altdeutschland, Kirchenbriefe usw., Österreich und die Schweiz glänzen mit ebensolchen Beständen, alles sehr alt und in Generationen zusammengetragen. Ein Klasse-Posten!

"100 Umzugskisten aus Brandenburg" – Soeben erhielten wir eine weitere voluminöse Einlieferung Briefmarken aus aller Welt mit Ländersammlungen sowie Briefe und Ganzsachen, Schmuck-FDC mit zig-tausenden Belegen aus Abolieferungen von Borek und Sieger, dazu Motive, Blocksammlungen, Posteditionen usw. Der Anschaffungswert bertrug ein kleines Vermögen. Ein toller Posten für unsere Händlerkunden.

"Deutschland aus Kassel" – Ein alter Sammlerkunde von HBA trennt sich im Rahmen unserer Frühjahrsauktion 2013 von seinen hervorragenden Kollektionen Deutschland ab 1872 in Borek-Alben gesammelt. Neben den üblichen Standardausgaben enthält dieses Objekt zahlreiche attesttierte Raritäten mit Schwerpunkt Deutschland nach 1945. Freuen Sie sich bitte schon jetzt auf diese erlesene Auswahl in unserem reichhaltig bebilderten Luxuskatalog.

"Edelsteine der Kolonialphilatelie bei HBA" - In unserer Frühjahrsauktion 2013 präsentieren wir Ihnen eine einzigartige und sehr wertvolle Markensammlung der Deutschen Auslandspostämter und Kolonien von China bis Togo auf Luxusbriefstücken mit Raritäten in Hülle und Fülle gesammelt. Mit China Mi.Nr. 1Ib auf Postkarte, Handstempel 3 bis 50 Pfennig zentrisch entwertet, Pisa-Provisorium, Deutsch-Ostafrika mit zwei Exemplaren der seltenen Mi.Nr. 38Ab auf Briefstück sowie auf einem dekorativen Satzbrief, viele ungezähnte Ausgaben, Probedrucke und Essays, Königsbergausgabe, u.a. mit Mi.Nr. IIe, Karolinen-Barfrankatur, Ponape-Provisorium, Kiautschou mit Mi.Nr. 2/4 auf schönen Briefstücken bzw. auf Postkarten, Spezialsammlung der 1. Tsingtau-Ausgabe, Marschallinseln mit Jaluit- u. Berner Ausgaben, Provisorien Mi.Nr. 3I u. 9I H, Britische Besetzungsausgaben, Vorläufer, umfangreiche Stempel- sammlungen, Briefe und Ganzsachen, nicht verausgabte Serien, seltene Abarten und Typen usw. Dieses hochkarätige Liebhaberobjekt aus dem Besitz eines langjährigen Kunden unseres Hauses bieten wir Ihnen demnächst detailliert auf unseren Farbseiten im neuen Auktionskatalog an. Wir danken dem Einlieferer für sein Vertrauen. Sollten Sie sich ebenfalls von Ihrer Kolonialsammlung oder Teilen daraus trennen wollen, finden Sie in den Hanseatischen Briefmarkenauktionen oHG immer einen kompetenten und versierten Ansprechpartner.

"Die Deister-Sammlung" – Aus Niedersachsen erhielten wir den Ver- steigerungsauftrag für eine fast komplette Sammlung Deutschland ab 1849 mit allen Gebieten in Borek-Alben, mit nahezu allen Spitzenausgaben gesammelt. Dieses großartige Objekt aus dem Besitz einer alten Apothekerfamilie wurde in drei Generationen zusammengetragen. Unseren Spezialisten deutscher Philatelie wird diese Kollektion viel Freude bereiten: Neben seltenen Markenheftchen und Zusammendrucken enthält diese Sammlung Abarten und Probedrucke, seltene Wasserzeichen und Farbvariationen in Hülle und Fülle. Viele Stücke werden wir Ihnen in unserer Frühjahrsauktion 2013 einzeln auf unseren Farbseiten im Auktionskatalog präsentieren.

"Briefmarken aus Riedstadt" – HBA erhielt soeben eine weitere große postfrische Kollektion des Deutschen Reiches 1872 bis 1945 und Nachkriegsdeutschland in Lindner-Falzlosalben eingeliefert. Alle wichtigen Ausgaben sind mit Fotoattesten ausgestattet. Ländersammlungen von Frankreich und Österreich ergänzen diese Einlieferung auf besondere Weise. Wir danken der Erbengemeinschaft für ihr Vertrauen.

"Gold und Silber aus Idar-Oberstein" – Ein langjähriger HBA-Kunde trennt sich nun von seiner umfangreichen Münzsammlung „Deutschland und Gebiete“. In unserem umfangreichen Münzangebot der Frühjahrsauktion 2013 präsentieren wir Ihnen seltene Gold- und Silbermünzen aus vielen Epochen. Eine große Anzahl moderner Goldmünzen der Bundesrepublik runden diese wertvolle Einlieferung ab.

"Briefmarken aus Ostfriesland" – Aus dem Nachlass eines namhaften norddeutschen Architekten erhielten wir soeben eine Deutschland und Europa umfassende Briefmarkensammlung über Jahrzehnte in mehr als 250 dicken Bänden zusammengetragen. Der Sammler achtete bei seinen Einkäufen stets auf Qualität und gab einer attestierten Briefmarke immer den Vorrang. Insofern liegen dieser Sammlung drei Ordner mit Zertifikaten bei. Auf Wunsch der Erbengemeinschaft bieten wir viele Raritäten en détail an. Viele Stücke aus dieser Kollektion werden die Farbseiten unseres neuen Auktionskataloges zieren.

"Der Silberschatz vom Molfsee" – Aus Schleswig-Holstein erhielten wir eine sehr umfangreiche Sammlung Silbermünzen aus Deutschland ab dem 17. Jahrhundert mit vielen Raritäten in erstklassiger Qualität, das Deutsche Reich ist außerdem sehr gewichtig mit mehr als 20 Kilogramm Silbermünzen vertreten, auch Goldmünzen aus vielen Epochen bereichern diese wertvolle Kollektion sehr. Der Münzbestand nach 1945 ist ebenso immens stark vertreten. Internationale Silber- und Goldmünzen sowie ein guter Raritätenbestand seltener Briefmarken-Ausgaben Deutschland nach 1945 runden diese erstklassige Einlieferung ab.

"Der Raritätenfund von Altona" – Ein langjähriger guter Kunde unseres Hauses kann es kaum fassen: Auf dem alten Dachbodenspeicher seines Jugendstilhauses in Hamburg-Altona fand er in einem verstaubten Pappkarton Kiloware des Deutschen Reiches. Beim Durchstöbern des Inhaltes entdeckte sein geschultes Auge eine der größten und wertvollsten philatelistischen Kostbarkeiten der Deutschen Inflationsphilatelie! Als führendes Briefmarkenauktionshaus in Norddeutsch- land erhielten wir umgehend den Prüfungs- und Versteigerungsauftrag. Laut neuem Fotoattest Dr. Helmut P. Oechsner handelt es sich hierbei um die seltene Germania-Freimarke (2 Mark) von 1920. Hergestellt wurde diese Marke aushilfsweise auf besonderem Wasserzeichenpapier mit Wz. Kreuzblüten, das üblicherweise zum Druck von Fiskalmarken verwendet wurde. "Das Prüfstück befindet sich in sehr guter Bedarfsqualität." Der Katalogwert beträgt Euro 50.000,--. Diese und weitere Raritäten aus allen Bereichen der Philatelie präsentieren wir Ihnen in unserer großen Internationalen Briefmarken- und Münzauktion vom 24. bis 27. April 2013.

"Die Chinawoche bei HBA" – Im Rahmen unserer Auktionswoche Ende April 2013 bieten wir Ihnen einen großen Bestand seltener Briefmarken der Volksrepublik China an. Die guten Serien und Blockausgaben der Kulturrevolution sind oft mehrfach vorhanden, u.a. der seltene Schauspielblock mit zwei postfrischen Luxusstücken und einer gestempelten Variante. Dazu viele Kollektionen aus diesem beliebten Sammelgebiet. Wenn Sie sich derzeit von Ihren Beständen der VR China trennen wollen, empfehlen wir Ihnen gern die Einlieferung in diese große Auktion!

"Sammlungen aus Bordesholm" - Ein namhafter norddeutscher Getreidehändler und langjähriger Kunde unseres Hauses trennt sich nun von seiner in über 70 Jahren angelegten Briefmarkensammlung von Deutschland und Gesamteuropa ab 1840. In über 130 gut gefüllten Bänden finden wir komplette Ländersammlungen mit allen Seltenheiten. Den Schwerpunkt dieser Kollektion bilden die Altdeutschen Staaten und das Deutsche Reich mit seinen Nebengebieten, auch Deutschland nach 1945. Sein besonderes Interesse galt zudem den Briefmarken von Österreich und Ungarn, die mit einer umfangreichen Kollektion vertreten sind.

"Die Karl-Heinz Oettinger-Sammlung kommt" - Über einen Zeitraum von 25 Jahren war Herr Karl-Heinz Oettinger der Vorstandsvorsitzende des VEDES-Spielwaren-Einkaufskonzerns und zugleich Chef von zahlreichen Tochtergesellschaften. Seine größte Leidenschaft galt dem Unternehmen und im privaten Bereich der Philatelie. So entstand in 85-jähriger intensiver Sammlertätigkeit eine der umfangreichsten Briefmarkensammlungen von Deutschland und Westeuropa.

Als wir das erste Mal vor diesem beeindruckenden Objekt standen, staunten wir nicht schlecht: Ein grosses Wohnhaus mit meterlangen Regalen auf allen Etagen. An zwei Arbeitstagen verpackten wir über 2.000 Bände mit vielen herrlichen Kollektionen voller Raritäten in 200 Umzugkartons. Dazu kistenweise Markenheftchen, ein riesiges postfrisches Markenlager in schätzungsweise 150 Alben mit erheblichen Beständen von Europa, FDC, Briefe, Ganzsachen, Jahrbücher, Kleinbogen, Bogenware und Motivsammlungen aus Abonnements.

Im Rahmen der 61. Internationalen Briefmarkenauktion vom 24.- 27. April 2013 werden wir unseren weltweiten Kunden dieses sehr wertvolle Ausnahmeobjekt in unserem Auktionskatalog präsentieren. Wir danken Herrn Karl-Heinz Oettinger für sein grosses Vertrauen und den Versteigerungsauftrag.

Mit Ihrer Einlieferung aus allen Bereichen der Philatelie und Numismatik befinden Sie sich bei HBA, dem führenden Briefmarkenauktionshaus in Norddeutschland, immer in den besten Händen. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, falls Sie sich mit Ihrer Einlieferung an dieser besonderen Auktion im Frühjahr 2013 beteiligen möchten. Wir beraten Sie kompetent und seriös an Ihrem Wohnort - kostenlos und unverbindlich.

"Mecklenburg-Sammlung" – Aus dem Nachlass eines großen Hamburger Philatelisten erhielten wir eine große Kollektion internationaler Luft- und Zeppelinpost mit unzähligen Belegen aus den 20/30er-Jahren in über 50 Borek-Alben, dazu die postfrische bzw. ungebrauchte Markensammlung von Europa und Übersee mit vielen gesuchten Raritäten. Deutschland ab 1849 wurde fast vollständig gesammelt. Altdeutsche Staaten von Baden bis Württemberg glänzen mit allen Spitzenausgaben, Deutsches Reich 1872 bis 1945 mit Nebengebieten Danzig, Memel und Saargebiet und einer postfrischen Sammlung Besetzte Gebiete II. WK. Dazu sehr umfangreich Deutschland nach 1945 mit guten Ausgaben der Deutschen Lokalpost und der Sowjetischen Besatzungszone etc. Dieses ganz hochwertige Objekt versteigern wir detailliert in unserer Frühjahrsauktion Ende April 2013.

Zurück


Interner Kundenbereich
 
Wir haben unser System umgestellt, wir bitten Sie freundlich sich neu zu registrieren.
Login/Registrieren
  Nehmen Sie bitte Kontakt auf...
 
Tel.: 040 / 23 34 35
Fax: 040 / 23 04 45
Wendenstraße 4
D-20097 Hamburg

» kundenservice@hba.de
   
 
 
HBA - Hanseatische Briefmarkenauktionen OHG • Wendenstr. 4 • D-20097 Hamburg • Tel.: 040 / 23 34 35 • Fax: 040 / 23 04 45
© 2018 HBA | Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung