Vom 6. bis 8. Mai 2021 ist es wieder soweit, die 77. HBA Auktion mit einem herausragenden Angebot internationaler Philatelie und Numismatik findet als Live-Onlineauktion statt.

Hunderte Kunden lieferten uns bereits tolle Sammlungen, unberührte Nachlässe oder ausgesuchte Einzellose ein.

Nachfolgend präsentieren wir Ihnen einige Highlights, auf die Sie sich freuen dürfen:

  • Wir bieten Teil 2 der großartigen „Falkensteinsammlung“ an, mit rund 100 seltenen Belegen der Altdeutschen Staaten von Baden bis Württemberg sowie Deutsches Reich Brustschilde mit einer tollen Auswahl an Überseefrankaturen, seltenen Destinationen, außergewöhnlichen Frankaturen und Ganzsachenseltenheiten.
Württemberg-Rarität!
  • Die „Geesthacht-Sammlung“ wurde uns von einem langjährigen HBA-Kunden eingeliefert. Sie enthält fast alle Deutschen Gebiete nahezu komplett gesammelt, mit Schwerpunkt Deutsches Reich, Danzig sowie DAP und Kolonien.

  • Teil 3 des „Schernau-Schatzes“ trumpft dieses Mal mit einem weiteren hochwertigen Silbermünzen und -medaillenangebot auf.
  • „Die Brieftaubenpost-Kollektion“ – International vielfach und mit den höchsten Auszeichnungen versehen. Eine Goldmedaillen-Sammlung der Extraklasse mit einer Fülle gesuchter Raritäten von der Baseler Taube a. Brief bis zu Probedrucken und Essays aus aller Welt. Heinrich Köhler hat diese kostbare Kollektion in einem Farbband dokumentiert.

  • Die „Velbert-Sammlung“ – Deutschland mit Schwerpunkt SBZ aus dem Besitz eines großen Sammlers mit vielen vollkommen unberührten Kollektionen nach 1945 mit Abarten, Farben, Wasserzeichen und Plattenfehlern.

  • „Euro-Investment“ – Großbestand Euro-Gold, -Silber und Euro-Kursmünzsätze mit vielen Raritäten.

  • Große Spezialkollektion Sachsen-Stempel von A bis Z, ausstellungsmäßig auf ca. 200 Seiten mit vielen Seltenheiten gut gesammelt, dabei etwas Vorphilatelie und hunderte Ganzsachen und Markenbriefe.

  • Großobjekt „Deutsche Feldpost im II. WK“ – eine postgeschichtliche Dokumentation der unterschiedlichen Feldpost-Nummern mit zehntausenden Briefen in hunderten Leitzordnern gesammelt, kenntnisreich beschrieben und nach Fp.-Nr. numerisch geordnet, mit Luftfeldpost, Nordafrika, Inseln, R-Belegen, Stempelbesonderheiten, besondere Verwendungsformen usw. Ein ganz außergewöhnliches Objekt aus dem philatelistischen Nachlass eines langjährigen Mitgliedes der ARGE Deutsche Feldpost.

  • „DAP China – Handstempel bei HBA“ – von einem guten Kunden unseres Hauses erhielten wir eine Auswahl schöner und seltener Briefe der China-Handstempel für unsere kommende Frühjahrsauktion eingeliefert. Ein Highlight ist eine EF der 30 Pfg. auf sehr attraktiven und raren Bedarfs-R- Brief sowie 10 Pfg. (Mef), 20 Pfg.(Mef), Höchstwert 50 Pfg. v. Bogenrand usw. Alle Belege sind mit Fotoattesten Jäschke-Lantelme ausgestattet.

  • „Carl Alexander Müller“ – der philatelistische Langenburg-Nachlass des preußischen Militärbeamten und Proviants-Amts-Inspektors, in der deutschen Kolonialzeit stationiert in DSWA und zwei Jahre in DOA in der kleinen Stadt Neu-Langenburg. Wir präsentieren Ihnen diese einmalige postgeschichtliche Kollektion mit zahlreichen seltenen Belegen und Stempel-Besonderheiten. Wir danken der Familie Müller für ihren Versteigerungsauftrag!
Ein Spitzenstück aus der Langenburg-Sammlung
  • Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg von Albanien bis Zara und Sudetenland bei HBA – ein guter Kunde unseres Hauses trennt sich jetzt von seiner umfangreichen meist postfrischen Kollektion mit den Schwerpunkten Frankreich mit Festung Lorient, Dünkirchen und St. Nazaire, Litauen, Russland mit einem Klasseangebot und Ukraine mit vielen seltenen Stücken, oftmals mehrfach vorhanden.
    Der Teil Sudetenland umfasst das gesamte Gebiet mit vielen seltenen Marken und Blocks mit niedrigen Auflagen, alles mit aktuellen Fotoattesten versehen.
    Enthalten ist zudem ein guter Teil Legionspost mit einem Dutzend Eisbärblocks in Varianten, Sturmdivisionsblocks, gesuchten Raritäten des Deutschen Reiches etc.
    Wir danken dem Einlieferer für diese sehr gute Einlieferung und sein Vertrauen.

Und vieles, vieles mehr!

Vielleicht haben auch Sie Verkaufsabsichten, dann würden wir uns über eine Einlieferung bei HBA sehr freuen!


Wir suchen stets geeignete Sammlungen und Nachlässe sowie gute Einzellose.

Einlieferungsschluss für Einzellose: 21. März 2021
Einlieferungsschluss für Sammlungen und Nachlässe: 28. März 2021


Bitte kontaktieren Sie uns jederzeit unter: 040 / 23 34 35 oder per Mail: info@hba.de

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!