Bild Nr. 6

Nachbericht zur 74. Auktion

Rekordergebnisse bei HBA!

Mit großem Erfolg und einer erfreulichen Verkaufsquote von über 90 Prozent haben wir unsere Herbstauktion 2019 abgeschlossen.

Der Einzellosteil glänzte mit einem Spezialangebot Kriegspost und Propagandafälschungen.
Seltenste Belege, Blocks, Ganzsachen und Marken erzielten Höchstpreise.
So wurde ein Himmler-Beleg (Los 1222, Ausruf € 3.000,-) mit € 10.000,- inkl. Aufgeld zuschlagen oder der seltene grüne Block 1 B (Los 1198, Ausruf € 15.000) mit € 31.000,- inkl. Aufgeld.
Auch ein einwandfreier Heydrich-Block wurde von uns angeboten (Los 1064, Ausruf € 6.000), welcher für € 39.000,- inkl. Aufgeld einen neuen Besitzer fand.

Los 1198, Zuschlag inkl. Aufgeld € 31.000,-
Los 1229, Zuschlag inkl. Aufgeld € 18.750,-
Los 1222, Zuschlag inkl. Aufgeld € 10.000,-



Der Sammlungsteil wurde fast komplett verkauft.
Highlights waren eine hochwertige Alle Welt Sammlung (Los 4500, Ausruf €17.500) mit einem Zuschlagpreis von € 51.000,- inkl. Aufgeld oder eine einzigartige Kollektion der Japanischen Kriegsgefangenenlager (Los 4694, Ausruf 20.000) mit dem Sensationspreis von € 87.500,- inkl. Aufgeld.
Ebenso hervorzuheben sind eine Spezialsammlung Danzig (Los 4695, Ausruf 10.000) mit einem Ergebnis von € 34.000,- inkl. Aufgeld und eine mehrfach ausgezeichnete Ausstellungssammlung Belgisch Kongo (Los 4516, Ausruf 3.500) mit einem Zuschlag von € 11.000,- inkl. Aufgeld.

Los 1064, Zuschlag inkl. Aufgeld € 39.000,-



Der Nachlassteil hat sich wertmäßig vor großem Publikum verdoppelt.
Ein Ganzsachenlager von Deutschland (Los 4231, Ausruf €7.500,-) erzielte € 71.000,- inkl. Aufgeld und ein gewaltiges Afrika-Lager (Los 4223, Ausruf 18.000) € 46.000,- inkl. Aufgeld.



Auch unser umfangreicher Münzteil wurde mit großem Erfolg verkauft.
Seltene Deutsche Taler und Kaiserreich Silber- und Goldmünzen erzielten Spitzenpreise.
Über 95% Verkaufsquote sprechen für sich.

Los 105, Zuschlag inkl. Aufgeld € 1.600,-
Los 144, Zuschlag inkl. Aufgeld € 2.200,-
Los 228, Zuschlag inkl. Aufgeld € 1.150,-



Die vollständigen Ergebnisse finden Sie hier: https://www.hba.de/de/auktionsergebnisse/

Die Rücklosliste finden Sie hier: https://www.hba.de/de/auktionsergebnisse-2/ (diese aktualisieren wir regelmäßig)

Einlieferungen für unsere große Jubiläumsauktion im April 2020 nehmen wir bereits entgegen.

Über Ihr Angebot würden wir uns freuen.

Bild Nr. 10

Unser neuer Katalog ist da!

Unser Katalog zur 74. internationalen HBA Briefmarken- und Münzauktion ist erschienen.

Neben der Print-Version stellen wir Ihnen wie immer einen Onlinekatalog zur Verfügung.

Diesen finden Sie unter dem Reiter “Auktionen” -> “Aktueller Onlinekatalog”.

Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit telefonisch unter 040 /23 34 35 oder per E-Mail unter info@hba.de zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Studium des Kataloges!

Ihr HBA-Team

Propagandapost

Große Sammlung Kriegs- und Propagandafälschungen im II. Weltkrieg kommt im Herbst in über 170 Losen zur Versteigerung

Zu unserer 74. internationalen Briefmarken- und Münzauktion im Herbst 2019 erhielten wir den Versteigerungssauftrag für eine der bedeutendsten Sammlungen dieses beliebten Sammelgebietes.

Mit größten Seltenheiten der Deutschen Fälschungen für Großbritannien (u.a. AAAO-Aufdrucke), Amerikanische Fälschungen für Deutschland (u.a. mit grünem Hitlerblock), Sowjetrussische Fälschungen mit zahlreichen Propagandakarten, überragend die Britischen Fälschungen für Deutschland mit u.a. zwei echten Himmler-Belegen, Britische Fälschungen für Gebiete außerhalb Deutschlands mit Frank-Marke und Frank-Brief, Deutsche Reichspost in Marokko, Kriegsfälschungen von Frankreich, Italien und Niederlande usw.

Einen wertmäßigen Schwerpunkt bilden die äußerst seltenen Fälschungen französischer Widerstandsorganisationen für das von Deutschland besetzte Frankreich.

Alle Angebote sind mit einer neuen Prüfung von Herrn Pieles ausgestattet.

sammlung victoria

Die “Victoria-Sammlung” in der Presse

Alle Briefmarken-Magazine berichten über den Erfolg der “VICTORIA-Sammlung”


“Werte aus der Zeit 1840 bis 1895”, BMS

“Über 70 Jahre im Tresor”, DBZ

“Weltweite Philatelie auf 1000 Seiten”, Philatelie

 

 

 

 

 

Hallodeutschland

HBA im ZDF

Während unserer Frühjahrsauktion hat das ZDF unseren Junior Maximilian Ehrengut begleitet.

Er ist Protagonist in einem Kurzfilm über Briefmarken, unsere Auktion und die Victoria-Sammlung.

Den Beitrag können Sie unter folgendem Link ansehen:

Beitrag

Ab Minute 23:53 geht es los

_V6B4618

Die 73. Internationale Briefmarken- und Münzauktion vom 2. bis 4. Mai 2019 ist erfolgreich beendet!

“Victoria-Sammlung
1840 – 1895″

Zuschlag inkl. Aufgeld 810.000 Euro
(ohne MwSt.)

 

Die 73. Internationale Briefmarken- und Münzauktion vom 2. bis 4. Mai 2019 ist erfolgreich beendet.

 

Die “Victoria-Sammlung” (Los 4500) wurde vor großem Publikum und im Beisein des ZDF zu dem Rekordpreis von 810.000 Euro versteigert.

Wir gratulieren dem neuen Besitzer zum Erwerb dieser herausragenden Kollektion.

An drei Auktionstagen erzielten wir einen Umsatz von mehr als 3.5 Millionen Euro (ohne MwSt.)

Die Verkaufsquote beträgt derzeit 85 Prozent.

 

Ab heute beginnt der Rücklosverkauf. Bitte studieren Sie unsere Rücklosliste.

Hier bieten wir Ihnen bis zum Abschluss des Rücklosverkaufes Anfang Juni gute Lose an.

Wir danken allen Verkäufern und Käufern unserer Frühjahrsauktion für ihr Teilnahme.

Einlieferungen für unsere 74. Internationale Briefmarken- und Münzauktion nehmen wir ab sofort entgegen!

_V6B4499

Unser neuer Auktionskatalog ist da!

Unser Katalog zur 73. internationalen HBA Briefmarken- und Münzauktion ist erschienen.

Neben der Print-Version stellen wir Ihnen wie immer einen Onlinekatalog zur Verfügung.

Diesen finden Sie unter dem Reiter “Auktionen” -> “Aktueller Onlinekatalog”.

Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit telefonisch unter 040 /23 34 35 oder per E-Mail unter info@hba.de zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Studium des Kataloges!

Ihr HBA-Team

sammlung-victoria_fertig

Die “Victoria-Sammlung”

HBA präsentiert die einzigartige “VICTORIA-Sammlung”
“Die ganze Welt von 1840 bis 1895”

Wir freuen uns sehr, Ihnen die Versteigerung der einzigartigen “Victoria-Sammlung”,
Europa und Übersee mit allen damaligen Staaten und deren Kolonien von 1840 bis 1895 fast komplett im
Rahmen unserer Frühjahrsauktion vom 2. bis 4. Mai 2019 ankündigen zu dürfen.

Die “Victoria-Sammlung” stammt aus dem Nachlass eines international sehr bekannten Medizinforschers und großen Philatelisten aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Viele Jahrzehnte nach seinem Tode soll dessen philatelistisches Lebenswerk jetzt in neue Hände übergehen.

Auf jeder Seite dieser wundervollen Kollektion überzeugt dieser große Sammler mit seinen handschriftlichen
Aufzeichnungen zu vielen Briefmarken mit seinem großen philatelistischen Wissen.
Seine damaligen Einkaufspreise aus den Jahren 1890 bis 1920 in Reichsmark, Schweizer Franken oder in Dollar
dokumentiert, zeigen uns heute eindrucksvoll die schon damals große Werthaltigkeit und Seltenheit bestimmter Ausgaben.

In einem vor 124 Jahren speziell angefertigten “Schaubek-Permanentalbum” mit der unglaublichen Rückenstärke von 21 cm befindet sich auf ca. 1.000 Seiten die wohl beeindruckenste Kollektion internationaler Raritäten von Europa und Übersee, die wir jemals erlebt haben. Nahezu alle Briefmarken befinden sich in überdurchschnittlicher, sehr guter Erhaltung. Zahlreiche Marken sind mit Altsignaturen namhafter früherer Briefmarkenexperten versehen.

Einige Länder wurden so intensiv gesammelt, dass es uns bei der Besichtigung der Kollektion fast den Atem verschlug.
Altdeutschland von Baden bis Württemberg ist natürlich überkomplett.
Als echter Berliner wurde natürlich das Sammelgebiet Preussen großgeschrieben. Auf zahlreichen Seiten, mit vielen herrlichen Einheiten und vielen Briefen dekoriert, finden Sie auch immer wieder seltene Oktogon-Belege.

Das Königreich Sachsen beinhaltet gleich 13 schöne Sachsen-Dreier und zwei Exemplare auf Belegen.
Europa ist fast komplett gesammelt, mit allen herrlichen Ochsenkopf-Raritäten von Rumänien, mit den Merkuren von Österreich, dabei ein traumhaftes ungebrauchtes Luxusstück des zinnoberfarbenen Merkurs mit frischer Gummierung oder der rosafarbene Merkur auf einem Streifband.

England in der Victorianischen Zeit glänzt so stark, dass man zweimal hinschauen muss: Eine Plattierungssammlung der ersten Briefmarke der Welt, der ONE PENNY BLACK von 1840 mit hunderten Exemplaren, dazu weitere Marken mit roten und schwarzen Malteserkreuz-Stempeln und zahlreiche Briefe, Pfundwerte, Dienstmarken usw.

Jetzt zur Schweiz mit Kantonsmarken im Überfluss: Doppelgenf, halbe Genf mit 6 Exemplaren vertreten, Baseler Taube 6 Stück, dazu zwei Stück auf Briefen, Winterthur, Waadt, Ortspost, Rayonmarken, alles oft doppelt oder vielfach auf schönen Seiten platziert. Dieser kleine Teil der Sammlung ist schon ein Vermögen wert und wird Sie ins Erstaunen versetzen.

Übersee mit allen fünf Kontinenten ist eine Show für sich:
Asien mit China und Japan, Indien mit Alt-Staaten, Ozeanien mit Australischen Staaten, Südamerika mit Seiten voller Ochsen, – Ziegen- und Katzenaugen, Nordamerika mit den Vereinigten Staaten, Hawaii und Kanada mit Gebieten, überall eine Anhäufung von Raritäten, Afrika mit herrlichen Sammlungen, die Britischen Kolonien, u. a. mit Mauritius und den schönsten Marken und Briefraritäten, Karibische Staaten auch mit größten Seltenheiten von Britisch Guyana mit Titelfoto-Charakter. Die Französischen Kolonien beinhalten seltenste Provisorien und rare Briefe usw.

Diese Auflistung ließe sich auf 1000 Seiten “Internationale Philatelie des 19. Jahrhunderts” ausweiten.

Die “Victoria-Sammlung” ist keine Kollektion im herkömmlichen Sinne. Sie lässt sich aufgrund ihrer Beschaffenheit und ihres unglaublichen Inhaltes mit einem internationalen Kunstwerk allererster Güte vergleichen.
Dieses einzigartige Objekt beinhaltet die ersten 55 Jahre der Postgeschichte der gesamten Menschheit, gebunden in einem Album.

Die “Victoria-Sammlung” ist ein philatelistisches Juwel mit musealem Charakter.

Eine persönliche Besichtigung dieser Sammlung ist nach Terminabsprache möglich.
Sie haben aber jetzt schon die Möglichkeit sich die Sammlung vollständig abgebildet im Internet anzusehen.
Bitte folgen Sie dafür diesem Link: hier

Wir danken der Erbengemeinschaft für den Versteigerungsauftrag und das große Vertrauen.
Wir sind sehr stolz, diese beeindruckende Kollektion unseren Kunden auf der ganzen Welt vorstellen zu dürfen.
In Kürze erhalten Sie weitere Informationen.
Hamburg im April 2019

Hubert, Maximilian und Thomas Ehrengut

Priess

Philately of the World

Von einem langjährigen HBA-Kunden erhielten wir dessen großes philatelistisches Lebenswerk in nahezu 500 prall gefüllten Bänden eingeliefert. Die Sammlung  “Philately of the World”  umfasst fast alle Länder von Europa und  Übersee mit einer unglaublichen Fülle seltener Briefmarken aus allen Bereichen der Philatelie.

Ein großer Teil dieser Kollektion wurde in  über sechzigjähriger Sammlertätigkeit auf großen internationalen Auktionen mit erheblichen finanziellen Mitteln erworben.

Einige Schwerpunkte dieser einzigartigen Sammlung bilden Deutschland ab 1849 mit allen Gebieten, dabei eine herausragende Kolonialsammlung, die Schweiz ab 1840 mit einer phantastischen Auswahl der Kantonsmarken, u.a mit Doppelgenf oder mehrfach Baseler Taube, und Ausgaben ab Ortspost, Flug- und Zeppelinpost in dicken Bänden angelegt und  Übersee mit hervorragenden Sammlungen von China, Japan etc., und alles von erheblichem Wert. Einen großen Teil dieser Sammlungen werden wir Ihnen unberührt anbieten.

Auf Grund der aufwendigen Bearbeitung dieser großen anvertrauten Materialfülle verschieben wir die Versteigerung um eine Woche auf den 2. bis 4. Mai 2019. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Neukunden fordern bitte kostenlos den Auktionskatalog an.

Wir danken unserem guten und treuen Kunden für dessen Vertrauen und den Versteigerungsauftrag!

Copyright 2019 HBA © All Rights Reserved

Anmelden

Noch nicht registriert?

Hier registrieren

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...